Zwölf Jahre der Beständigkeit und Fortschrittlichkeit der Hastor Stiftung

Am Samstag, dem 14. April, wurde in dem großen Saal der ASA Prevent Firmengruppe das monatliche Treffen der Studenten Stipendiaten abgehalten. Dieses Treffen verlief in einer feierlichen Atmosphäre, da die Hastor Stiftung im April 12 Jahre seit ihrer Gründung und damit 12 Jahre ihrer aktiven und kontinuierlichen Arbeit markiert.

Das Treffen fing mit der Performance unserer Stipendiaten an, die Studenten der Musikakademie in Sarajevo sind und danach wendete sich Lehrer Ramo an die Stipendiaten und erinnerte sich an die Zeit als die Hastor Stiftung erst gegründet wurde, nämlich im Jahr 2006, welches jetzt schon ziemlich lange her ist. Er erinnerte sich an die ersten Stipendiaten, die Vision, die Aufgaben die er sich zusammen mit den anderen Gründern gestellt hat und die Ziele, die sie sich gesetzt haben. Auch Seid Fijuljanin, Direktor der Hastor Stiftung, blickte in seiner Rede auf die vorigen Jahre zurück, auf die Arbeit und das Wirken der Gemeinschaft der Hastor Stiftung. Auf der Videopräsentation wurde ein Überblick über die Arbeit und die Aktivität der vorigen Jahre innerhalb der Hastor Stiftung gezeigt. Die Stipendiaten konnten es kaum erwarten ihre Geschichte und die positive Erfahrung, die sie mit der Hastor Stiftung gemacht haben, mit den anderen Stipendiaten zu teilen. Sie erinnerten sich an die Zeit als sie Stipendiaten der Hastor Stiftung geworden sind, sowie daran, was es für sie bedeutet, ein Teil der größten Organisation dieser Art sowohl in Bosnien und Herzegowina als auch in Europa zu sein. Das Jahr 2014 war eines der wichtigsten Jahre in der Etablierung der Hastor Stiftung, weil in diesem Jahr die Stiftung den Titel des einzigartigsten und größten Projekts in Europa bekam. Denn in ganz Europa stellt gerade die Hastor Stiftung die größte Summe an (unwiederruflichem) Geld für die Stipendierung von Schülern und Studenten bereit und heute stipendiert sie fast 1900 Schüler und Studenten aus allen Gemeinden in ganz Bosnien und Herzegowina. Das jährliche Budget der Hastor Stiftung beträgt mehr als 3,5 Millionen KM und bisher wurden für die Stipendierung von Schülern und Studenten mehr als 28 Millionen KM bereitgestellt. Die Hastor Stiftung ist von den größten Unternehmen anerkannt und wird sowohl von den bosnisch-herzegowinischen als auch von weltbekannten Unternehmen unterstützt. Sie ist auch eine der wenigen, die in Bosnien und Herzegowina den Partnerstatus mit wichtigen Institutionen pflegt, wie zum Beispiel mit der Deutschen, der Schweizerischen und der US-Botschaft. Wie Seid Fijuljanin betont, das Ziel der Hastor Stiftung ist es gute Schüler mit einer schlechteren materiellen Lage zu finden und sie während ihrer Ausbildung bis hin zu ihrem Abschluss finanziell zu unterstützen, jedoch sind sich alle innerhalb der Hastor Stiftung dessen bewusst, dass neben der finanziellen Hilfe auch das Wissen wichtig ist, welches die Stipendiaten bei den monatlichen Treffen in Sarajevo, sowie bei den Workshops, Vorlesungen und dem landesweiten individuellen Engagement erlangen. Bei diesen Treffen verbringen die Stipendiaten jährlich bis zu 300.000 Stunden. Dank der Idee und Vision der Enthusiasten der Hastor Stiftung können die Stipendiaten, nachdem sie ihre Ausbildung abgeschlossen und den Titel eines akademisch gebildeten Bürgers erlangt haben, mit der Unterstützung der Hastor Stiftung zu aktiven Teilnehmern unserer Gesellschaft werden und sowohl innerhalb ihrer Lokalgemeinde als auch darüber hinaus ein Beispiel setzen. Einer der Ziele der Hastor Stiftung ist gerade, dass die Stipendiaten neben dem Wissen, das sie in den jeweiligen Bereichen erlangen, in denen sie ausgebildet werden, auch universelle Fähigkeiten und Kompetenzen erwerben, die ihnen nach Abschluss ihrer Ausbildung die Arbeitssuche erleichtern können, sowohl innerhalb als auch außerhalb ihres Arbeitsbereiches, oft auch in anderen, verwandten Branchen. Wie unser Stipendiat Željko Simeunić betont, unterstützt ihn die Hastor Stiftung schon seit elf Jahren auf seinem Bildungsweg und gerade wegen ihrer kontinuierlichen Unterstützung konnte er einen seiner Träume erfüllen – sich an der Fakultät für Politikwissenschaften immatrikulieren. Wenn er einmal die Möglichkeit hat, würde er gerne ein verantwortungsvolles Mitglied der Gesellschaft sein, das anderen hilft und ihnen die wahren menschlichen Werte übermittelt, wie es unter anderem auch in der Stiftung gelehrt wurde.

Die Hastor Stiftung hat in den vergangenen zwölf Jahren ihrer Arbeit und Tätigkeit zahlreiche Seminare, Konferenzen und Foren organisiert und ihr humanes Engagement zeigte sie 2014, als Bosnien und Herzegowina von starken Überflutungen und Erdutschen betroffen wurde. Die Stipendiaten der Hastor Stiftung haben in dieser Zeit selbstlos der gefährdeten Bevölkerung geholfen. Einige Jahre später erhielt die Hastor Stiftung bei dem Sarajevo Business Forum den Preis für den gesellschaftlichen Einfluss des Jahres, nicht nur für dieses Segment sondern insgesamt für ihre Arbeit und ihren Einfluss innerhalb der Gesellschaft..

All das und noch viel mehr hat der Hastor Stiftung einen beneidenswerten Platz in Europa ermöglicht, wenn man Stiftungen dieser Art berücksichtigt. Wir wünschen ihr, dass sie in den nächsten zwölf Jahren noch größer, noch erfolgreicher und noch besser wird. Soll sie neuen Generationen von jungen und gebildeten Menschen, von akademischen Bürgern, den richtigen Weg zeigen, weil sie wahrlich die enorme Kraft unserer bosnisch-herzegowinischen Gesellschaft sind.

Razim Medinić